Schulterblick Januar 2021

Schulterblick Januar 2021

MUNDO wächst, das zeigt die wachsende Anzahl an Quellen und Medien auf der Seite. Mittlerweile sind knapp 38.000 Medien und Unterrichtsmaterialien über MUNDO auffindbar. Was Sie nicht sehen sind die Arbeiten und Vorbereitungen im Hintergrund.

Der Sodix-Content Hub, also der Kern der künftigen Anwendung über den Inhalte eingelesen, bearbeitet und Portalen der Ländern standardisiert verfügbar gemacht werden, soll bis Ende Februar in einer ersten Version einsatzfähig sein. Aktuell entsteht das Dashboard über das die Quellen verwaltet sowie Metadaten angelegt und bearbeitet werden können.

Über das Sodix-Admin-Tool werden Medien und Metadaten sowie Quellen administriert.

Unser Ziel ist es, eine aufgeräumte Oberfläche bereitzustellen, auf der sich die Kollegen ohne große Einarbeitung intuitiv zurecht finden. Das Dashboard kann individuell zusammengestellt werden – denn ein Administrator hat andere Aufgaben zu erledigen als ein/e Redakteur*in.

Und was tut sich bei MUNDO?

Seit Anfang Dezember nutzen wir Elastic Search auf MUNDO. Damit werden die Suchergebnisse deutlich relevanter und die Suche verzeiht sogar leichte Tippfehler.

Ebenfalls im Dezember wurden die Designs für die zweite Ausbaustufe von mundo.schule fertiggestellt. Neben der Verbesserung der Filterfunktionen stellen persönliche Accounts eine weitreichende Erweiterung des Angebots dar. Über Ihren persönlichen Account legen sie zukünftig eigene Merklisten an und stellen eigene Materialien für MUNDO bereit.

„MUNDO 2“ bietet eine verbesserte Suche und erweiterte Filteroptionen.

Nach Prüfung und Freigabe durch die Redaktion stehen die Inhalte allen Nutzer*innen zur Verfügung.

Auch hier kommen wir gut voran, sodass „MUNDO 2“ gegen Ende Februar mit neuen Funktionen in einem überarbeiteten Design live gehen kann. Im Anschluss daran werden wir persönliche Accounts und die Upload-Funktion allen Nutzern bereit stellen.

Und zuletzt: Machine Learning auf MUNDO

Beim Thema Machine Learning ist mittlerweile ebenfalls der Startschuss ertönt. Hier haben wir damit begonnen aktuelle Lehrpläne in ein sinnvoll strukturiertes Format abzubilden, um sie mittels KI-Technologien mit einzelnen Materialien zu verknüpfen.

Ähnlich herausfordernd ist die Zuordnung von Kernkompetenzen zu Inhalten. Die Erarbeitung eines Verfahrens, wie dies gelingen soll, ist bereits über den Ideenstatus hinaus. Wir sind zuversichtlich, dass wir in Kürze einen Prototypen fertigstellen, der es uns ermöglicht, Lehrplan-Mapping und Zuordnungen erstmals live zu testen. 

Mehr dazu und zu weiteren Teilaspekten der Projektes beim nächsten Update aus dem Maschinenraum. Beste Grüße!